10. Februar 2019

Handball-WM der 3. und 4. Klassen des Badischen-Handballverbandes

Handball-WM der 3. und 4. Klassen des Badischen-Handballverbandes

Über 200 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen aus den Kreisen Pforzheim, Karlsruhe und Bruchsal nahmen am Freitag, den 25. Januar 2019, an der Handball-WM in der Ludwig-Ehrhard-Schule teil. Bevor der spannende Finaltag ausgetragen wurde, bereiteten sich die Kids mit der Unterstützung des Badischen-Handballverbandes und der Geschäftsführerin Ramona Müller in ihren Schulen auf das Sportevent vor. Jede Schule vertrat am Finaltag ein Land. Die Karl-Friedrich-Schule hatte die Ehre, Deutschland zu vertreten. Weitere teilnehmende Schulen waren die Buchenbergschule (Spanien), die Inselschule (Japan), die Otto-Riehm-Schule (Dänemark) und die Haidachschule, welche gleich zwei Mannschaften stellte und Frankreich sowie Japan vertrat. 

Der Finaltag war aufgeteilt in verschiedene Geschicklichkeitsspiele und ein Turnier. Im ersten Durchgang war die Nervosität der Schüler der KFS noch deutlich zu spüren. Doch schon im zweiten Spiel, dem Zielwerfen, konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis stellen.

Auch im dritten Spiel machte sich das Training im Vorfeld bezahlt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die SG-Pforzheim-Eutingen und ihre kompetenten Jugendtrainer für die Unterstützung im Sportunterricht und der Verrichtung der wöchentlich stattfindenden Handball-AG. Im ersten Abschnitt des Finaltages ging es in der Tabelle eng zu und die Entscheidung musste im Turnier fallen. Nach mehreren spannungsgeladenen Spielen standen sich die Otto-Riehm-Schule (Dänemark) und die Karl-Friedrich-Schule (Deutschland) im Finale gegenüber. Die Spielerinnen und Spieler wurden hierbei von den lautstarken Zuschauern in der Halle unterstützt. Die Mannschaften lieferten sich ein sehr spannendes Finale, welches nach der regulären Spielzeit im Sieben-Meter-Werfen entschieden werden musste. Knapp aber verdient gewannen die Kinder der Karl-Friedrich-Schule das Finalspiel mit einem Punkt Abstand. Auch in der Gesamtwertung aller anderen Spiele führte Deutschland das Feld an und wurde somit zum Weltmeister gekürt. Unendlich stolz nahmen die Kinder ihre Urkunden und Medaille entgegen. Als weiteres Highlight erhielt jeder Teilnehmer eine Eintrittskarte für die Rhein-Neckar-Löwen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.